Business picture

Aktivitäten

Die Aggression geht weiter, so auch die Solidarität...

29.10.2009

Stoppt die ethnische Säuberung Jerusalems!, Kundgebung: Samstag 31.10.2009, 15-18 Uhr, Wien

Stoppt die ethnische Säuberung Jerusalems!

11.10.2009

Kundgebung: Samstag 17. Oktober, 14-17 Uhr, Wien

Fair Play auch gegenüber palästinensischen SportlerInnen

11.10.2009

Flugblatt anlässlich des WM-Qualifikationsspiels Israels in Basel der BDS-Kampagne (Boykott, Desinvestion und Sanktionen)

Lesekreis “Arabische Literatur“

11.10.2009

Vorbesprechung: Samstag, 17. Oktober 2009, 18:00 Uhr Österreichisch-Arabisches Kulturzentrum, Gusshausstrasse 14 / 3, 1040 Wien

Mahnwache der Frauen in Schwarz (Wien)

01.10.2009

Samstag, 3. Okober 2009 14 bis 16 Uhr
Herbert von Karajan Platz, 1010 Wien (neben der Staatsoper, Kärntnerstrasse)

Das Freiheitstheater Jenin auf Tournee

22.09.2009

23 Aufführungen an 19 Orten in Deutschland und Österreich

Lesung: Helmut Rizy: Ahasver kehrt zurück

08.09.2009

Do, 17. September 2009, 19 Uhr,
Ort: Amerlinghaus (Stiftgasse 8, 1070 Wien)
Lesung von Helmut Rizy aus seinem neuen Roman mit anschließender Diskussion

Freiheitswind - Drachenbasteln und Kundgebung zum Jahrestag der Intifada

08.09.2009

Wir lassen Hoffnung steigen, Sa. 26. September, ab 09:30 Uhr Kinderprogramm: Drachen basteln
Aktion vor der UNO-City (Donauinsel): 15:00 Uhr
organisiert vom Österreichisch-Arabischen Kulturzentrum

Flüchtlingslager im Libanon: Reisebericht mit Diashow

04.09.2009

präsentiert vom Österreichisch-Arabischen Kulturzentrum (OKAZ,
Freitag, 11. September 2009, 19:00 Uhr, OKAZ, Gußhausstraße 14 / 3, 1040 Wien

Internationale Koalition zur Aufhebung der völkerrechtswidrigen Belagerung Gazas

14.08.2009

Internationale Koalition zur Aufhebung der völkerrechtswidrigen Belagerung Gazas:
 
Vorhaben und Prinzipien
 
Amnesty International bezeichnet die Blockade Gazas als „eine über die gesamte Bevölkerung Gazas verhängte Kollektivstrafe", mithin als einen „eklatanten Verstoß Israels gegen seine Pflichten gemäß der vierten Genfer Konvention".
Human Rights Watch bezeichnet die Blockade als eine „schwere Völkerrechtsverletzung".
 

Inhalt abgleichen
sfy39587f05