Business picture

Aufruf: Gaza muss leben!

Appell für das Ende eines mörderischen Embargos

Im Gazastreifen leben eineinhalb Millionen Menschen praktisch in einem
Belagerungszustand, hinter Stacheldraht und ohne Möglichkeit dieses
Gefangenenlager zu verlassen. Die Lebensbedingungen sind miserabel, es
fehlt an Nahrungsmitteln, Medikamenten und sauberem Wasser, die
Stromversorgung ist stark eingeschränkt und die hygienischen
Bedingungen verschlechtern sich zusehends. Trotzdem setzt die
israelische Armee die Absperrung des Gazastreifens fort. Fast täglich
führt sie zudem Bombardements und andere militärische Aktionen durch.
Opfer ist vor allem die Zivilbevölkerung. » Aufruf & Unterschriften

Aktivitäten

Mahnwache der Frauen in Schwarz

25.07.2014

28.7.2014, 14:00 - 16:00, Wien

Stoppt den Krieg Israels in Gaza

24.07.2014

Kundgebung und Demonstration in München, Samstag 26.7.2014

Mahnwache für Gaza

24.07.2014

Freitag, 25.7.2014, Freiburg

Kundgebung gegen israelischen Staatsterror

19.07.2014

21.7.2014, Wien

HEUTE: Demonstration zur israelischen Botschaft

19.07.2014

19. Juli 2014, 13 Uhr, Wien

Aktuelles

Interview aus Gaza

12.07.2014

Quelle: gazainfo Nr. 57

Blogger Majd Kayyal verhaftet

18.04.2014

Der in Haifa lebende palästinensische Journalist und Blogger Majd Kayyal (23 Jahre alt) wurde auf seiner Rückreise aus dem Libanon von den israelischen Sicherheitskräften an der jordanischen Grenze verhaftet. Offizieller Grund der Verhaftung ist „Aufenthalt in einem feindlichen Land“. Ihm wird seit drei Tagen jeder Kontakt mit der Außenwelt verweigert. Er darf auch keinen Anwalt sprechen.

Landraub und ethnische Säuberung durch den JNF im Schatten deutscher Bäume

30.12.2012

Gebt dem Rassismus des Jüdischen Nationalfonds keine Chance


sfy39587f05