Business picture

Aufruf: Gaza muss leben!

Appell für das Ende eines mörderischen Embargos

Im Gazastreifen leben eineinhalb Millionen Menschen praktisch in einem
Belagerungszustand, hinter Stacheldraht und ohne Möglichkeit dieses
Gefangenenlager zu verlassen. Die Lebensbedingungen sind miserabel, es
fehlt an Nahrungsmitteln, Medikamenten und sauberem Wasser, die
Stromversorgung ist stark eingeschränkt und die hygienischen
Bedingungen verschlechtern sich zusehends. Trotzdem setzt die
israelische Armee die Absperrung des Gazastreifens fort. Fast täglich
führt sie zudem Bombardements und andere militärische Aktionen durch.
Opfer ist vor allem die Zivilbevölkerung. » Aufruf & Unterschriften

Aktivitäten

Treffen Palästina Solidarität Österreich

06.10.2019

Treffen am 12.November 2019 in Wien

Gedankenaustausch mit Annette Groth, ehem. Bundestagsabgeordnete

16.08.2019

ACHTUNG: ORTSÄNDERUNG!!
Annette Groth beteiligte sich am Schiff nach Gaza 2010, das von der israelischen Armee überfallen und dabei mehrere Aktivisten getötet wurden, und sie ist aktiv im Palästinakomitee Stuttgart

Wie leben und arbeiten in Gaza?

30.06.2019

Bericht aus Gaza, Wien, 15. Juli 2019

Filmpremiere „Warten auf Faragallah“ – Film- & Diskussionsabend

02.05.2019

Freitag, 3. Mai 2019, 19:00 Uhr in Wien

Kolonialismus und/oder Demokratie

23.03.2019

Vortrag & Diskussion mit der Knesset-Abgeordneten Hanin Zoabi am 3. Mai in Stuttgart, 4 Mai in Frankfurt, 5. Mai in Bonn, 6. Mai in Duisburg, 7. Mai in Linz, 8. Mai in Graz, 9. Mai in Wien, 10. Mai in Berlin, 11. Mai in Wien (in arabischer Sprache)

Aktuelles

Staatliche Diffamierung in Österreich 2019 – Wir stellen uns dagegen!

19.08.2019

Kritik am politischen Zionismus muss erlaubt bleiben - Nein zur amtlichen Diffamierung von Muslimen und linkem Antikolonialismus

Hanin: ein Staat für alle!

25.05.2019

oder: vom kleinen demokratischen Frühling in Wien

Lasst Hanin sprechen

07.05.2019

Für die Rede- und Meinungsfreiheit sorgen:
Appell an den Vorstand das WUK und die zukünftige Vizebürgermeisterin Birgit Hebein
Gegenwärtig wird auf das Wiener Werkstätten- und Kulturhaus (WUK) Druck ausgeübt, eine für den 9. Mai geplante Veranstaltung mit Frau Hanin Zoabi abzusagen – wegen angeblichem Antisemitismus.

WUK-Vorstand sagt ab, Forum beharrt

07.05.2019

Zur Hanin Zoabi-Veranstaltung in Wien am 9. Mai 2019


sfy39587f05