Business picture

Gedenkabend in Erinnerung an Paula Abrams-Hourani

10.09.2018

Freitag, 28. September 2018, um 19.00 Uhr
im OKAZ, Gusshausstraße 14 / 3
1040 Wien
 
 
Paula Abrams-Hourani, unermüdliche Menschenrechtsaktivistin, widmete Jahrzehnte ihres Lebens der Aufklärung und Information über die Situation in Palästina und Israel. Kompromisslos unterstützte sie die Bestrebungen des palästinensischen Volkes zur Erlangung von Gerechtigkeit, Frieden, Freiheit und einem menschenwürdigen Leben ohne Unterdrückung, Militärbesatzung, Blockaden, Apartheid etc.
 
Sie gründete vor 17 Jahren die Menschenrechtsinitiative Frauen in Schwarz (Wien), die sie bis kurz vor ihrem Tod leitete und mit ihrem Wissen und ihrer reichen Erfahrung begleitete.
 
Am 4. Juni 2018 ist Paula Abrams-Hourani von uns gegangen. Ihr Geist möge unsere aktivistische Arbeit weiterhin prägen und unterstützen.
 
An diesem Abend gedenken wir Paula als Mensch, Freundin, gedenken ihrer Arbeit, deren Dimension vielen von uns nur annähernd bekannt und bewusst ist.
 
Im ersten Teil des Abends werden Fotos, Texte, Videos und Musik an Paulas Leben und Wirken erinnern.
 
Im zweiten Teil möchten wir allen Menschen, die Paula kannten, schätzten, respektierten, liebten, Raum geben zu kurzen Beiträgen, Wortspenden (bis max. 3 Minuten). Das kann ein „Danke“ bis hin zu einer kurzen Anekdote, einer persönlichen Begegnung sein; was möchtet Ihr / möchten Sie von Paula in Erinnerung behalten…
 
Gerne lesen wir Briefe von Freunden aus dem Ausland vor, die nicht persönlich kommen können.
 
Angela Waldegg, Mary Pampalk
 
Frauen in Schwarz (Wien)

sfy39587f05