Business picture

Österreichische Hilfsmission nach Gaza

21.09.2014

Seit bald einem Jahrzehnt leidet die Bevölkerung Gazas an einer menschenverachtenden Hungerblockade. Es handelt sich um eine politisch motivierte Kollektivstrafe für eine demokratische Wahl, die nicht nach dem Geschmack Israels und seiner Unterstützer ausgegangen war.
 
Im Kern geht es um die Verteidigung des Rechts auf ein menschenwürdiges Leben, welches die demokratische Selbstbestimmung und den Widerstand gegen fremde Besatzung mit einschließt. Dafür garantiert auch das Völkerrecht.
 
Israel hat bereits mehrere blutige Kriege gegen Gaza geführt. Der Vorwand: „Selbstverteidigung gegen den palästinensischen Terror.“ Doch beim israelischen Angriff vergangenen Sommer kamen über 2.000 Palästinenser ums Leben, davon ein großer Teil Zivilisten und Kinder, während Israel lediglich sechs zivile Opfer zu beklagen hatte. Der österreichische Bundespräsident nannte das „unverhältnismäßige Gewaltanwendung“.
 
Der Weg zum Frieden geht über die Aufhebung des Embargos und das Ende der Besatzung Palästinas.
 
In der ganzen Welt und auch in Österreich haben Menschen massenhaft Hilfsgüter gesammelt und Geld gespendet. Überall quellen die Lager über, doch bisher erreichten nur viel zu wenige Lieferungen die Bedürftigen.
 
Als Österreicherinnen und Österreicher mit friedliebender und demokratischer Grundüberzeugung richten wir uns hiermit an die ägyptischen Behörden mit der Bitte einen humanitären Konvoi nach Gaza zuzulassen.
 
Wir stehen bereit diesen zu begleiten und die Güter ihren Empfängern zu überbringen.
 
Anthony Löwstedt, Professor an der Webster-Privatuniversität für Medien, Wien
Leo Gabriel, Journalist und Sozialanthropologe, Wien
Anna Steiner, Katholische Theologin und Lehrerin, Graz
Albert F. Reiterer, Sozialwissenschaftler i.R., Wien und Innsbruck
Waltraud Schauer, Friedensaktivistin Palästina und Irak, Wien
Thomas Kukovec, Agrarbiologe und Afrikaexperte, Graz
Ulrike Zachhuber, Kunstpädagogin, Wien
Doris Höflmayer, Ärztin, Wien
Fernando Romero Forsthuber, Filmproduzent, Wien
Gernot Bodner, Universitätsassistent Bodenkultur, Wien
Wilhelm Langthaler, Palästinaaktivist, Wien
Brigitte Neubacher, meine Herzensangelegenheiten: Afghanistan und Palästina; Wien
Christl Meyer, Biologin, Mitglied „Frauen in Schwarz“ und Amnesty International, Wien
Angela Waldegg, Künstlerin, Wien
Gerhilde Merz, Sprecherin der Kommission Israel/Palästina in Pax Christi, Linz
Paula Abrams-Hourani, Frauen in Schwarz, Wien
Peter Unterweger, ehem. Leiter der Automobilabteilung des Internationalen Metallgewerkschaftsbundes (IMB)
Joan Unterweger, Informatikerin
Ferdinand Drexler. Palästina-Aktivist, Wien
Franz Sieder, Pfarrer und Betriebsseelsorger, Amstetten
Ursula Sagmeister, Palästina-Aktivistin, Maria-Enzersdorf
Edda Egerer, Palästina-Aktivistin, Hinterbrühl
Wilfried Bader, Oppositionsaktivist, Tirol
Dusan Schlapper, Primarius LKH Wolfsberg, Kärnten
Franc Rasinger, Maler, Kärnten
Zoran Dobric, Journalist, Wien
Walter Sauer, Historiker, Wien
Dominique Doujenis, Künsterin, Wien
Hannes Hofbauer, Verleger, Wien
 
Empfänger:
 
Haifa-Klinik, in Az Zeitun, Gaza-Stadt
Al-Awda-Spital, Jabaliya, Nord-Gaza
 
Hilfsgüter:
 
Babynahrung
Hygieneartikel
Spezialmedikamente
Winterkleidung
 
 
Umfang ca. eine LKW-Ladung im Wert von 10-20.000 Euro die in Ägypten angekauft werden soll.
 
Spenden aufgebracht durch:
 
Palästinensisches Koordinationsforum
Palästinensische Frauen
Palästinensische Ärzte und Apotheker
Gaza muss leben
 
Zeitpunkt der Mission:
 
Um den Jahreswechsel 2014/15.
 
Initiiert durch:
 
Personenkomitee „Gaza muss leben“
 
www.gazamussleben.at

sfy39587f05